Agil ohne Alkohol

Philosophie

»Jede Sucht hat einmal als Suche begonnen.« 
 Andreas Tenze

Unsere Philosophie bei der Therapie gegen Alkohol sind folgende Prinzipien:

  • Alkoholiker sind Menschen, denen wir mit Respekt begegnen wollen.
  • Alkoholiker sind kranke Menschen, die behandlungswürdig sind.
  • Alkoholiker sind in ihrer Alkoholkrankheit verschieden und individuell zu behandeln.


Die Alkoholabhängigkeit selbst ist nicht heilbar, auch wenn ein Abhängiger von Alkohol sein weiteres Leben lang „trocken“ bleibt, er bleibt dennoch Alkoholiker und ist immer anfällig für einen Rückfall. 

Es gibt nur einen Weg, die Alkoholsucht zu besiegen: Die Antwort auf die Frage: 
„Warum bin ich süchtig?“
Diese Frage zu stellen und das Eingeständnis: 
„Ich bin süchtig“, erst dann gibt es einen Weg in die Freiheit. 

Diesen einen Weg gehen wir in der Therapie gegen die Sucht Alkohol mit den Betroffenen gemeinsam.

Menschen sind unberechenbar. Die Alkoholsucht ist es ebenfalls. So unterschiedlich wie Menschen in ihren Defiziten sind, genauso unterschiedlich sind sie in ihren Möglichkeiten. Eine Vielfalt von Faktoren, die in unendlich vielen Konstellationen und Intensitäten aufeinander einwirken, verändern oder beeinflussen menschliches Verhalten. Die "Kunst" der Therapie gegen Alkohol besteht in der Auswahl und Durchführung der adäquaten Intervention in Abstimmung auf ihre individuellen Situation. 

Nicht die Sucht selbst ist das alleinige Ziel der Bemühungen in der Therapie; es ist der Mensch mit all seinen Möglichkeiten und Grenzen, der einer therapeutischen Hilfestellung bedarf.

Agil Sozialpädagogik Langzeittherapie Alkohol
Kontakt

Tel: 0463 / 55 2 80 - 0
Fax: 0463 / 55 2 80 - 10
E-Mail: office@agil.at

Agil Sozialpädagogik; Bindung – Co-Abhängigkeit - Sucht

Bindung – Co-Abhängigkeit - Sucht...