Arbeits- und Beschäftigungsprogramme

Der Arbeits- und Beschäftigungstherapie ergänzt das therapeutische Programm. Die Erlangung einer größtmöglichen Selbständigkeit im Berufs- und Privatleben durch das Vermitteln von neuen Erfahrungen und neuen Kenntnissen sowie Rehabilitation, Resozialisierung und Integration stehen im Zentrum beschäftigungstherapeutischer und arbeitstherapeutischer Programme.

Im arbeitstherapeutischen Bereich ist die Notwendigkeit von Fordern und Fördern aufgrund der unterschiedlichen physischen, psychischen und kognitiven Verfassung  der Klienten unterschiedlich. Eine Vielfalt von Angeboten trägt den unterschiedlichen Erfordernissen Rechnung. Für die Therapiezentren gibt es durch die vorbildliche Integration innerhalb der Kommunen auch die Möglichkeit zur Übernahme von Arbeiten für die Allgemeinheit, wie die Betreuung der Tennisplätze, Mithilfe bei Kinderschikursen, Mitarbeit bei der Instandhaltung der Lifttrasse und der Wanderwege, die Herstellung von Spielgeräten für Kinderspielplätze etc. Mit diesen Aktivitäten wird mehrfacher Nutzen erzielt. Durch die Eingliederung in einen Arbeitsprozess erfahren Sie auf der einen Seite eine Aufwertung und Selbstbestätigung und auf der anderen Seite werden Arbeiten durchgeführt, die der Allgemeinheit zu Gute kommen.

Die Ziele in der arbeits- und beschäftigungstherapeutischen Betreuung von alkohol- und/oder medikamentenabhängigen Personen liegen vor allem in der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten – sowohl im sozialen als auch im täglichen Bereich wie:

  • Aufbau einer Vertrauensbasis
  • Erfolgserlebnisse vermitteln
  • Kritik- und Kommunikationsfähigkeit erlernen
  • Einsichtsfähigkeit gewinnen
  • Förderung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • Training im lebenspraktischen Bereich
  • Erkennen und Fördern von Begabungen, Talenten, Fertigkeiten und
 Fähigkeiten
  • Training von Ausdauer, Pünktlichkeit und Konzentration
  • In der Gemeinschaft leben lernen und Gemeinschaft erleben
  • Verantwortung übernehmen
  • Selbständiges Arbeiten erfahren
  • Vorbereitung zur Berufsfindung und Wiedereingliederung
Kontakt

Tel: 0463 / 55 2 80 - 0
Fax: 0463 / 55 2 80 - 10
E-Mail: office@agil.at

Agil Sozialpädagogik; Bindung – Co-Abhängigkeit - Sucht

Bindung – Co-Abhängigkeit - Sucht...