Neuigkeiten - Michaela Muschet
06.10.2016
Therapeutisches ReitenTherapeutisches ReitenTherapeutisches ReitenTherapeutisches Reiten
Therapeutisches ReitenTherapeutisches ReitenTherapeutisches ReitenTherapeutisches Reiten

Ein bekanntes Sprichwort attestiert dem Rücken der Pferde das Glück der Erde. Um diesem Leitspruch nachzugehen, fuhr ich mit einigen Klienten des Therapiezentrums Saualpe der Agi- Sozialpädagogik zum Islandpferdehof Leitner nach Gallizien.

Tiere können als therapeutisches Mittel in nahezu allen Altersklassen und bei Erkrankungen unterschiedlichster Herkunft und Ausprägung erfolgreich eingesetzt werden. Bei der Therapie mit Pferden können unterschiedliche Schwerpunkte und Ziele gesetzt werden. Insgesamt werden sowohl körperliche als auch psychische und soziale Fertigkeiten trainiert bzw. aktiviert.

Im Therapiezentrum Saualpe konnten wir bereits zweimal das umfassende Angebot des besagten Islandpferdehofes in Anspruch nehmen. Die Rasse der Islandpferde gilt als besonders ruhig und geduldig und eignet sich deshalb auch vortrefflich für Anfänger. Unseren Projekttag starteten wir mit einem „Willkommenskaffee“ und einer kurzen Vorstellung. Danach wurden die Pferde aus ihren Boxen geführt und jeweils einem Klienten zugeteilt. Vor dem Satteln mussten die Pferde gestriegelt und gebürstet werden. Diese Maßnahme dient nicht nur zur Reinigung der Pferde um Druck- oder Reibestellen durch den Sattel zu vermeiden, sondern ist auch ein wichtiger Bestandteil um eine Beziehung zwischen Reiter und Pferd herzustellen. Unsere Klienten widmeten sich dieser Aufgabe mit besonderer Hingabe und sehr viel Gespür. Mit Unterstützung der Reitlehrerin wurden die Pferde gesattelt und aufgezäumt. Den verbleibenden Vormittag verbrachten wir in der Reitbahn, um die grundlegenden Techniken zum Lenken, Antreiben und natürlich Anhalten der Pferde zu erlernen oder aufzufrischen.

Nach dem Mittagessen, sowohl für Reiter als auch für Ross, unternahmen wir einen langen Ausritt in die wunderschöne umliegende Landschaft. Über Stock und Stein, durch Wald und Wiesen konnten die Klienten des Therapiezentrums Saualpe das zuvor Gelernte und vor allem ihr Gleichgewicht unter Beweis stellen. In Schritt, Trab und teilweise Galopp absolvierten wir einige Kilometer und die Zeit verging wie im Fluge. Bei der Rückkehr versorgte jeder Klient sein Pferd und nach einer kleinen Stärkung für uns traten wir wieder die Heimreise an.

Sowohl für die Klienten als auch für mich waren dies ganz besondere Ausflüge und mit Sicherheit nicht die letzten. Denn das Glück der Erde, liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde.